18:49 25 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Heiß auf Devisen: Moldawier sollen Panikkäufe vermeiden

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    CHISINAU, 13. März (RIA Novosti). Moldawiens Nationalbank hat die Bürger zum Verzicht auf Panikkäufe von Devisen aufgerufen.

    Angesichts des Kursverfalls der moldawischen Währung Leu hatten sich in den vergangenen Tagen lange Schlangen vor den Wechselstuben gebildet. Seit Monatsanfang sank der Kurs der Nationalwährung von 10,4 auf mehr als elf Leu für einen US-Dollar ab.

    „Die Nachfrage nach Devisen wird von so manchen unprofessionellen und in wirtschaftlicher Hinsicht unbegründeten Äußerungen in den Medien angetrieben, worauf eine Destabilisierung der Situation auf diesem Markt folgte“, teilte die Nationalbank mit.

    Das nationale Geldinstitut mahnte die Bevölkerung, „von unüberlegten Schritten Abstand zu nehmen, die angesichts eines möglichen Trendwechsels zu entsprechenden Verlusten führen könnten“.

    „Moldawiens Nationalbank verfügt über ausreichende Devisenreserven für die Deckung der Nachfrage nach dem Devisenbargeld und wird alle zur Verfügung stehenden Instrumente zur Verhinderung übermäßiger Schwankungen des Wechselkurses des Leu einsetzen“, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren