12:34 19 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Sechs Jahre Irak-Krieg: Baath-Partei ruft zu Widerstand gegen US-Besatzer auf

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die unter Saddam Hussein im Irak regierende Baath-Partei hat zum sechsten Jahrestag der Invasion der USA und deren Verbündeten zu einem verstärkten Widerstand gegen die "Okkupanten und deren Söldner" aufgerufen.

    BAGDAD, 21. März (RIA Novosti). Die unter Saddam Hussein im Irak regierende Baath-Partei hat zum sechsten Jahrestag der Invasion der USA und deren Verbündeten zu einem verstärkten Widerstand gegen die "Okkupanten und deren Söldner" aufgerufen.

    Auf Flugblättern, die an Häusern in Bagdad angeklebten wurden, wird dazu aufgerufen, "den Volkswiderstand gegen die Besatzung zu verstärken und die nationale Kampffront zusammenzuschließen, um den bewaffneten Widerstand fortzusetzen".

    Trotz des gescheiterten Widerstands gegen die "amerikanisch-zionistische Aggression" zeugten die sechs Jahre des Kampfes davon, dass "der Sieg möglich ist", heißt es in dem Flugblatt.

    Die Baath-Partei, die über 35 Jahre im Irak regiert hatte, wurde nach dem Sturz Saddam Husseins im April 2003 abgeschafft. Sie wurde im Irak verboten und ranghohe Funktionäre gerichtlich verfolgt. Die Partei, deren heutige Führer im Ausland leben, existiert jedoch im Untergrund.

    Nach Iraks Besatzung durch US-Truppen schlossen sich viele Baath-Mitglieder dem sogenannten nationalen bewaffneten Widerstand an. Nach Angaben des US-Kommandos, ist die Baath-Partei auch heute noch einer der Hauptsponsoren des Terrornetzwerks Al-Qaida und anderer Terrororganisationen im Irak.

    Der Baath-Aufruf fiel zeitlich mit Appellen der irakischen Regierung zur nationalen Aussöhnung zusammen, an der auch unschuldige Baath-Mitglieder teilnehmen sollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren