00:43 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Lawrow gegen Kampf um Einflussbereiche im GUS-Raum

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Moskau und Washington sollten nach Ansicht des russischen Außenministers Sergej Lawrow die postsowjetischen Länder nicht dazu zwingen, zwischen möglichen Verbündeten wählen zu müssen.

    MOSKAU, 09. April (RIA Novosti). Moskau und Washington sollten nach Ansicht des russischen Außenministers Sergej Lawrow die postsowjetischen Länder nicht dazu zwingen, zwischen möglichen Verbündeten wählen zu müssen.

    „Es ist unzulässig, diese Länder mit einer vermeintlichen Wahl zu konfrontieren: Entweder seid ihr mit oder gegen uns. Das würde auf einen Kampf um Einflussbereiche hinauslaufen. Dieser Kampf wird oft der russischen Außenpolitik unterstellt, wir tun das aber nicht. Wir wollen gleichberechtigte und gegenseitig nutzbringende Beziehungen mit allen unterhalten und entwickeln“, sagte Lawrow in einem Interview für RIA Novosti, den TV-Sender „Russia Today“ und den russischen Auslands-Radiosender „Stimme Russlands“.