15:11 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Lawrow befürchtet keinen Krieg wegen Weltfinanzkrise

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die derzeitige Weltfinanzkrise wird nach Ansicht des russischen Außenministers Sergej Lawrow nicht solche verheerenden Folgen wie die Große Depression in der ersten Hälfe des 20. Jahrhunderts haben.

    MOSKAU, 09. April (RIA Novosti). Die derzeitige Weltfinanzkrise wird nach Ansicht des russischen Außenministers Sergej Lawrow nicht solche verheerenden Folgen wie die Große Depression in der ersten Hälfe des 20. Jahrhunderts haben.

    „Ich sehe keine Gründe dafür, dass die gegenwärtige Krise auf einen Krieg hinausläuft. Nach der Großen Depression nahm das Streben nach einer wirtschaftlichen und Finanz-Kommunikation ab. Das endete letztendlich mit dem zweiten Weltkrieg. Heute sehe ich aber keine Voraussetzung dafür, dass sich jenes Szenario wiederholt“, sagte Lawrow am Donnerstag in einem Interview für RIA Novosti, den TV-Sender „Russia Today“ und den russischen Auslandssender „Stimme Russlands“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren