22:42 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Lawrow: Reduzierung strategischer Offensivwaffen in Beziehungen mit USA vorrangig

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Notwendigkeit eines neuen Abkommens, das den im Dezember 2009 ablaufenden Vertrag über die strategischen Offensivwaffen ablösen soll, gehört zu den Prioritäten der russisch-amerikanischen Beziehungen, stellte Russlands Außenminister Sergej Lawrow fest.

    MOSKAU, 09. April (RIA Novosti). Die Notwendigkeit eines neuen Abkommens, das den im Dezember 2009 ablaufenden Vertrag über die strategischen Offensivwaffen ablösen soll, gehört zu den Prioritäten der russisch-amerikanischen Beziehungen, stellte Russlands Außenminister Sergej Lawrow fest.

    Bei ihrem Treffen am 1. April in London haben die Präsidenten Dmitri Medwedew und Barack Obama "die Notwendigkeit betont, alles nur Mögliche zu tun, um bis zum Jahresende eine neue Vereinbarung zu konzipieren, die den auslaufenden Vertrag über die strategischen Offensivwaffen ablösen soll".

    "Beide Präsidenten stellten die Notwendigkeit einer Reduzierung der strategischen Offensivwaffen fest", sagte Lawrow in einem Interview für RIA Novosti, den Fernsehsender Russia Today und den Rundfunksender Stimme Russlands.

    "Die vorangegangene US-Administration war nur über eine Reduzierung der strategischen Kernwaffen zu verhandeln bereit." Zugleich wollte die Administration von George W. Bush die Reduzierung der nichtnuklearen Rüstungen nicht zur Sprache bringen, an denen die USA recht substantiell und kontinuierlich arbeiten. Das könnte zu einer Situation führen, wo die Kernwaffen reduziert werden, diese Reduzierungen aber von nicht weniger effektiven nichtnuklearen Waffen ausgeglichen würden.

    Mit Genugtuung verwies Lawrow darauf, dass Rose Gottemoeller, Beraterin der US-Außenamtschefin für Einhaltung und Verifizierung der Rüstungskontrollabkommen und ehemalige Leiterin der Moskauer Carnegie-Stiftung, öffentlich einräumte, dass die USA Verständnis für Russlands Sorge um die strategischen nichtnuklearen Trägerraketen haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren