09:45 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Russlands Außenminister lobt Premier Maliki für Fortschritte im Irak

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Situation im Irak hat sich nach Ansicht des russischen Außenministers Sergej Lawrow zusehends stabilisiert.

    MOSKAU, 09. April (RIA Novosti). Die Situation im Irak hat sich nach Ansicht des russischen Außenministers Sergej Lawrow zusehends stabilisiert.

    Wie Lawrow am Donnerstag in einem Interview für RIA Novosti, Fernsehsender Russia Today und Runfunk "Stimme Russlands" sagte, gilt es jetzt, die Bemühungen um die Festigung der Stabilität im Irak zu unterstützen.

    "In letzter Zeit kam es im Irak zu gewissen Veränderungen im Sinne einer Stabilisierung der Lage, und die Regierung von Premier al-Maliki, der am heutigen Donnerstag zu einem Besuch nach Russland kommt, spielt hier eine überaus nützliche Rolle", sagte Lawrow. "Er hat eine Politik der nationalen Aussöhnung nicht nur proklamiert, sondern im Unterschied zu seinen Vorgängern auch ihre Umsetzung in Angriff genommen."

    "Wir unterstützen aktiv unsere iranischen Kollegen bei der Regelung der Probleme im Irak", so der russische Außenamtschef. "An einer Instabilität im Irak, genauso wie daran, dass irgend jemand versucht, die Souveränität und territoriale Integrität des Iraks zu stören, sind wir nicht interessiert. Wir halten es für wichtig, alle Bemühungen zur Festigung der irakischen Staatlichkeit zu unterstützen."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren