16:47 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    EU-Gipfel der Ostpartnerschaft ohne Lukaschenko und Voronin

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die Europäische Union rechnet nicht mit der Teilnahme der Staatschefs Weißrusslands und Moldawiens, Alexander Lukaschenko und Vladimir Voronin, am Gipfel zum Start des Partnerschaftsprogramms mit osteuropäischen Staaten.

    BRÜSSEL, 28. April (RIA Novosti). Die Europäische Union rechnet nicht mit der Teilnahme der Staatschefs Weißrusslands und Moldawiens, Alexander Lukaschenko und Vladimir Voronin, am Gipfel zum Start des Partnerschaftsprogramms mit osteuropäischen Staaten.

    Wie ein Sprecher des EU-Chefdiplomaten Javier Solana am Dienstag RIA Novosti mitteilte, werden beim Gipfel am 7. Mai in Prag diese Länder von Weißrusslands Außenamtschef Sergej Martynow und Moldawiens Regierungschefin Sinaida Gretschanaja vertreten.

    In Brüssel sei mehrmals betont worden, dass die Einladungen zum Gipfel nicht an konkrete Spitzenrepräsentanten, sondern an die jeweiligen Länder gerichtet wurden. Das EU-Programm "Östliche Partnerschaft" verfolge nicht das Ziel einer Rivalität mit Russland um Einflusssphären im postsowjetischen Raum.

    Beim EU-Treffen in Prag soll das Partnerschaftsprogramm offiziell gestartet werden, dessen Ziel in einer politischen und wirtschaftlichen Annäherung der EU mit Armenien, Georgien, Aserbaidschan, der Ukraine, Moldawien und Weißrussland besteht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren