07:37 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    EU bekräftigt Interesse an Medwedews Energie-Vorschlägen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10

    Die Europäische Union hat für eine Diskussion plädiert, um einige Formulierungen der vom Kreml vorgeschlagenen neuen Energietransit-Regelung zu klären.

    LUXEMBURG, 28. April (RIA Novosti). Die Europäische Union hat für eine Diskussion plädiert, um einige Formulierungen der vom Kreml vorgeschlagenen neuen Energietransit-Regelung zu klären.

    Dmitri Medwedews Initiative stehe voraussichtlich am 21. und 22. Mai auf der Tagesordnung des EU-Russland-Gipfels in Chabarowsk, sagte Karel Schwarzenberg, Außenminister des EU-Vorsitzlandes Tschechien, am Dienstag in Luxemburg.

    „Vorerst hat die EU darüber noch nicht eindeutig entschieden, wie dieser Vorschlag behandelt werden soll. Wir finden ihn zwar interessant, ein weiterer Dialog ist aber notwendig, um einige Momente und Formulierungen besser zu klären. Wir werden darauf hinarbeiten“, hieß es.

    Am 20. April hatte der russische Präsident bei seinem Besuch in Finnland ein neues „Grundsatzpapier“ angekündigt, das unter anderem internationale Transitprobleme bei Gaslieferungen künftig verhindern solle. Wie Medwedews Wirtschaftsberater Arkadi Dworkowitsch erklärte, geht es dabei insbesondere um die Modalitäten der Krisenregelung sowie um weitere Verantwortlichkeiten der Transitstaaten.

    Einen Tag nach Medwedews Ankündigung erklärte die EU-Kommission, sie wolle seinen Vorschlag im Detail prüfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren