07:04 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Georgischer Unternehmer bekommt politisches Asyl in Deutschland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 7 0 0
    TIFLIS, 28. April (RIA Novosti). Der zum Umfeld des oppositionellen georgischen Politikers Irakli Okruaschwili gehörende Unternehmer Kibar Chalwaschi hat nach Angaben seiner Anwälte politisches Asyl in Deutschland bekommen.

    Wie Anwalt Dmitri Garbunia am Dienstag in Tiflis mitteilte, hatten die zuständigen Behörden seinen Mandanten am Montag über die vor zwei Wochen beschlossene Asylgewährung informiert. Diese Entscheidung sei „beispiellos“, denn Chalwaschi sei kein Politiker, wurde der Anwalt von der Agentur Novosti-Grusia zitiert.

    Ein Gericht in Tiflis hatte am 1. April die Versteigerung von Chalwaschis Firmen Art und Priza genehmigt. Dessen Vermögen war zuvor nach einigen Steuerprüfungen beschlagnahmt worden.

    Nach Angaben der georgischen Staatsanwaltschaft ist Chalwaschi mit brisanten Informationen in Bezug auf einige Anklagepunkte gegen den ehemaligen Verteidigungsminister Irakli Okruaschwili vertraut. Das betreffe etwa die Errichtung verschiedener Militäranlagen. Okruaschwili lebt zurzeit als politischer Asylant in Frankreich. Zuvor hatte er als engster Vertrauter des georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili gegolten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren