07:48 24 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Außenamt warnt vor Politik der Abschreckung gegen Russland

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das russische Außenministerium skizziert die aktuellen Bedrohungen für die nationale Sicherheit und kündigt Gegenmaßnahmen an.

    MOSKAU, 23. Mai (RIA Novosti). Das russische Außenministerium skizziert die aktuellen Bedrohungen für die nationale Sicherheit und kündigt Gegenmaßnahmen an.

    Ministeriumssprecher Andrej Nesterenko kritisierte erneut die bestehende Sicherheitsstuktur in Europa: „Wir beobachten nach wie vor Beispiele für die Anwendung von Gewalt und den Ausbau des Konfliktpotentials. Das kam während der georgischen Aggression gegen Südossetien im August 2008 zum Vorschein. Künftig sind Rückfälle in die Politik der Abschreckung gegen Russland nicht auszuschließen".

    „Die Gefahr, dass Massenvernichtungswaffen weiterverbreitet werden und in den Besitz von Terroristen gelangen, Verbrechen im Cyber-, Bio- und Hightech-Bereich, Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit, Separatismus und Extremismus können nach unserer Ansicht die nationale Sicherheit Russlands negativ beeinflussen", hieß es.

    Russland wolle vor diesem Hintergrund seine außenpolitischen Bemühungen mit „erforderlichen Maßnahmen zur Sicherung seiner Verteidigungsfähigkeit" kombinieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren