02:02 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Ukraine: Innenminister tritt trotz Alkohol-Eklats Arbeit wieder an

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Der wegen des Alkohol-Eklats am Frankfurter Flughafen suspendierte ukrainische Innenminister Juri Luzenko tritt seine Arbeit wieder an.

    KIEW, 27. Mai (RIA Novosti). Der wegen des Alkohol-Eklats am Frankfurter Flughafen suspendierte ukrainische Innenminister Juri Luzenko tritt seine Arbeit wieder an.

    Luzenko sagte am Mittwoch vor Journalisten, es gebe kein Strafverfahren in Deutschland gegen ihn und keine Beweise für den Alkoholrausch am 4. Mai. Das Landgericht Berlin habe seine Klage gegen die „Bild“-Zeitung verhandelt und zu Luzenkos Gunsten entschieden.

    „Vor diesem Hintergrund nehme ich heute meine Pflichten als Innenminister wieder auf und warte auf eine entsprechende Entscheidung des Parlaments“, hieß es. Das ukrainische Parlament hatte zuvor eine Untersuchungskommission ins Leben gerufen.

    Wie die ukrainische Agentur UNIAN unter Berufung auf Luzenkos Anwalt Gennadi Lewinski berichtete, hatte das Landgericht Berlin die „Bild“-Zeitung verpflichtet, einen Widerruf zu veröffentlichen.

    Laut einem „Bild“-Bericht hatte sich der Kapitän eines Lufthansa-Fluges am 4. Mai geweigert, Luzenko und dessen 19-jährigen Sohn an Bord zu lassen. Die offenbar betrunkenen Ukrainer hätten geschimpft und mit Handys geworfen. Es sei zu einer „harten Festnahme“ der beiden gekommen. Luzenko jr. sei dann mit Handschellen abgeführt worden, sein Vater habe seinen Diplomatenausweis gezeigt und somit den Aufenthalt in der Zelle vermieden.

    Nach einigen Tagen reichte Luzenko seinen Rücktritt ein. Regierungschefin Julia Timoschenko nahm aber Partei für ihn. Letztendlich gehört es jedoch in den Kompetenzbereich des Parlaments, über die Entlassung des Innenministers zu entscheiden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren