02:29 21 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Außenminister der Ostsee-Staaten wollen Reform vorantreiben

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 01. Juni (RIA Novosti). Russlands Chefdiplomat Sergej Lawrow nimmt an einem Außenministertreffen der Ostseestaaten (CBSS) vom 3. bis zum 4. Juni im dänischen Helsingör teil.

    Wie der russische Außenministeriumssprecher Andrej Nesterenko RIA Novosti weiter mitteilte, steht die Reformierung der Organisation der Ostsee-Staaten im Mittelpunkt der Gespräche. Er verwies darauf, dass 2007 in Malmö (Schweden) die Reformierung zur effektiveren Zusammenarbeit im Ostsee-Raum begonnen worden sei. Die Außenminister würden beim Treffen in Dänemark die Fortschritte bei der Reform prüfen und eine Erklärung abgeben.

    Weißrussland, Spanien und Rumänien sollen in Helsingör der Ostsee-Organisation beitreten.

    Dem 1992 gegründeten Rat der Ostseestaaten gehören Dänemark, Estland, Finnland, Island, Russland, Deutschland, Polen, Lettland, Litauen, Norwegen, Schweden sowie die Europäische Union an. Großbritannien, Italien, die Niederlande, die Slowakei, die USA, Frankreich und die Ukraine haben den Status eines Beobachters.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren