04:47 19 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Kein Geld für russisches Gas? Weiter Unklarheit um Zahlungsfähigkeit der Ukraine

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Ukraine hat die Europäische Union nicht um finanzielle Hilfe gebeten, um die russischen Gaslieferungen bezahlen zu können.

    BRÜSSEL, 01. Juni (RIA Novosti). Die Ukraine hat die Europäische Union nicht um finanzielle Hilfe gebeten, um die russischen Gaslieferungen bezahlen zu können.

    „Bisher ist keine Bitte von der Ukraine eingegangen“, teilte ein Sprecher der Europäischen Kommission RIA Novosti mit.

    Der Vorsitzende der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, hatte zuvor gesagt, dass in Krisenzeiten kein Geld für die Ukraine aus dem EU-Haushalt zur Verfügung stehe. Barroso will nach eigenen Angaben auf dem EU-Gipfel vom 18. und 19. Juni in Brüssel die Meinungsverschiedenheiten zwischen Russland und der Ukraine beim Gashandel zur Sprache bringen.

    Wie zuvor mitgeteilt worden war, wird die EU-Koordinierungsgruppe für Gas am 18. Juni in Brüssel mit Vertretern des russischen Gaskonzerns Gazprom und des ukrainischen Versorgers Naftogas die Zahlungsfähigkeit der Ukraine beim Gasimport aus Russland besprechen. Die Ukraine ist das wichtigste Transitland für russisches Gas nach Europa.

    „EU-Energiekommissar Andris Piebalgs unterhält regelmäßige Kontakte mit russischen und ukrainischen Behörden. Er sicherte zu, dass die Europäische Kommission die Besorgnisse der russischen Seite über die Zahlungsfähigkeit der Ukraine aufmerksam prüfen und analysieren wird, und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass es keine neue Gaskrise geben wird“, teilte der Sprecher mit.

    Der russische Präsident Dmitri Medwedew hatte am 22. Mai auf dem Russland-EU-Gipfel in Chabarowsk (Fernost) vorgeschlagen, zur Gewährleistung der Energiesicherheit über einen gemeinsamen Kredit für die Ukraine nachzudenken. Medwedew bezweifelte, dass Kiew finanziell in der Lage sei, das für die unterirdischen Speicher benötigte Gas bezahlen zu können. Dabei handelt es sich um 19,5 Milliarden Kubikmeter Gas im Wert von über vier Milliarden Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren