SNA Radio
    Politik

    Kudrin weist Lukaschenkos „Abschaum“-Vorwurf zurück

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Im Streit um die Geldpolitik der Regierung in Minsk hat der russische Finanzminister Alexej Kudrin den jüngsten spektakulären Vorwurf des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko zurückgewiesen.

    MOSKAU, 01. Juni (RIA Novosti). Im Streit um die Geldpolitik der Regierung in Minsk hat der russische Finanzminister Alexej Kudrin den jüngsten spektakulären Vorwurf des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko zurückgewiesen.

    „Wenn diejenigen, die Weißrussland helfen wollen und eine stabile Wirtschaft anstreben, mit der Opposition gleichgesetzt werden, so begreife ich nicht, was Weißrussland eigentlich braucht“, sagte Kudrin am Montagnachmittag.

    Lukaschenko hatte am Freitag gesagt, Kudrin habe sich „mit dem weißrussischen Abschaum konsolidiert“, der vom westlichen Geld Unsinn rede. Damit reagierte Lukaschenko auf Kudrins Äußerung, Weißrussland verschwende zu schnell seine Gold- und Devisenreserven und werde möglicherweise bald mit einem Mangel daran konfrontiert.

    Der Streit entbrannte, als sich Weißrussland weigerte, einen vom Kreml zugesicherten 500 Millionen Dollar schweren Kredit in russischen Rubeln aufzunehmen. Nun sagte Kudrin, Russland schließe auch eine Kreditgewährung in Dollar nicht aus, darüber werde verhandelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren