14:30 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Georgien: Opposition will Protestaktionen verschärfen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der georgische Oppositionsführer Lewan Gatschetschiladse hat radikalere Protestaktionen versprochen, um den Rücktritt von Präsident Michail Saakaschwili zu erzwingen.

    TIFLIS, 10. Juni (RIA Novosti). Der georgische Oppositionsführer Lewan Gatschetschiladse hat radikalere Protestaktionen versprochen, um den Rücktritt von Präsident Michail Saakaschwili zu erzwingen.

    Wie er am Dienstagabend nach seinem Treffen mit Saakaschwili im georgischen Fernsehen betonte, ist der Präsident "nicht zu ernsthaften Veränderungen" bereit. "Er nimmt die Situation im Lande völlig anders wahr als die Opposition", sagte Gatschetschiladse. "Deshalb muss unser Kampf verstärkt und radikaler gemacht werden."

    Wie Gatschetschiladse sagte, war er vor dem Besuch bei Saakaschwili mit Patriarch Ilia II. zusammengetroffen, um von ihm den Segen zum Treffen mit dem Präsidenten einzuholen. Dennoch konnte er sein Vorhaben nicht umsetzen, dass das Treffen mit Saakaschwili in Anwesenheit des Patriarchen stattfindet.

    Als ein positives Ergebnis des Treffens bezeichnete Gatschetschiladse die vorläufige Vereinbarung über die Freilassung von Personen, die bei den Protestaktionen festgenommen worden waren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren