09:52 22 September 2018
SNA Radio
    Politik

    Georgien will gute Beziehungen zu Russland - Saakaschwili

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Georgien will laut Präsident Michail Saakaschwili gute Beziehungen zu Russland wiederherstellen.

    TIFLIS, 10. Juni (RIA Novosti). Georgien will laut Präsident Michail Saakaschwili gute Beziehungen zu Russland wiederherstellen.

    "Aber dabei sollen wir nicht vor Russland knien und Moskau anflehen. Wir werden keine Kapitulationabkommen unterzeichnen", erklärte Saakaschwili am Mittwoch in einer Kabinettssitzung in Tiflis. Er selber habe russische Politiker und führende Repräsentanten Russlands nie beleidigt, sagte er nach Angaben der Nachrichtenagentur Nowosti-Grusija.

    "Wir haben uns nie provokatorische Rhetorik erlaubt ... Man muss sogar den Gegner gewissermaßen achten. Aber das bedeutet keine Abkehr von den Interessen des eigenen Landes."

    Saakaschwili versprach, dass Georgien unbedingt ein freies und demokratisches Land wird. "Wir werden unsere Territorien befreien, weil es dazu keine historische Alternative gibt. Diese Aufgabe, mit der wir uns tagtäglich befassen, gilt der nächsten Generation", sagte der georgische Präsident.

    Nach dem Fünf-Tage-Krieg in Südossetien vom vergangenen August hatte Russland diese von Georgien abtrünnige Republik sowie die frühere georgische Autonomie Abchasien als unabhängige Staaten anerkannt. Darauf brach Tiflis die diplomatischen Beziehungen zu Moskau ab und erklärte die beiden Republiken für "besetzte Territorien Georgiens".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren