08:31 19 Januar 2018
SNA Radio
    Politik

    Absolute Mehrheit der Moldawier gegen NATO-Beitritt - Präsident Voronin

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die absolute Mehrheit der Bevölkerung Moldawiens sind gegen einen NATO-Beitritt.

    CHISINAU, 20. Juni (RIA Novosti). Die absolute Mehrheit der Bevölkerung Moldawiens sind gegen einen NATO-Beitritt.

    Das teilte der Präsident der früheren Sowjetrepublik, Vladimir Voronin, am Samstag in einem RIA-Novosti-Gespräch in Chisinau mit. Er sei sicher, dass sein Land einen eigenen komfortablen und durchaus realisierbaren Entwicklungsweg gewählt habe. "Wir wollen nicht in die NATO."

    Unter diesem Weg versteht Voronin eine "strategische Partnerschaft mit Russland auf der Grundlage europäischer demokratischer Standards". "Aber auch der von uns gewählte Weg zur europäischen Integration unterscheidet sich von allen bekannten Stereotypen. Für uns geht es vielmehr um die Erlangung der wichtigsten europäischen Freiheiten, eines liberalisierten Visumsregimes und einer Freihandelszone. Wir streben nicht unbedingt nach einer EU-Mitgliedschaft."

    Voronin zufolge will Moldawien den gesamten Komplex der rechtlichen, ökonomischen und sozialen Beziehungen innerhalb des Landes modernisieren und dabei auf den NATO-Beitritt und die aggressive antirussische Rhetorik verzichten. "Soziologischen Umfragen zufolge stellen etwa 70 Prozent der Bürger der Republik die europäische Integration (Moldawiens) nicht der Partnerschaft mit Russland gegenüber. Sie (Bürger) haben sowohl das eine als auch das andere gewählt."

    Voronin erinnerte daran, dass die Position der Bevölkerung, die die NATO-Mitgliedschaft ablehnt, voll und ganz mit der Verfassung im Einklang steht: "Bekanntlich sind wir ein neutraler Staat und wollen so auch weiter bleiben."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren