00:29 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Dmitri Medwedew und Gordon Brown vereinbaren Treffen am Rande des G8-Gipfels

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    LONDON, 25. Juni (RIA Novosti). Der russische Präsident Dmitri Medwedew und der britische Premierminister Gordon Brown planen ein Treffen am Rande des G8-Gipfels im Juli in Italien. Sie wollen die Perspektiven der bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit erörtern.

    Das teilte der russische Botschafter in Großbritannien, Juri Fedotow, am Donnerstag in London bei einem Wirtschaftsforum der russisch-britischen Handelskammer mit.

    Ihm zufolge stand dieses Thema im Mittelpunkt des Treffens zwischen Präsident Medwedew und Premierminister Brown beim G20-Gipfel im April in London.

    Beide Staatschefs "beabsichtigen, sich beim Gipfeltreffen im Juli in Italien wieder zu treffen, und es steht außer Zweifel, dass die gegenwärtige Wirtschaftssituation in der Welt und unsere bilateralen Beziehungen die zentralen Gesprächsthemen sein werden", so der Botschafter.

    "Die russische Führung bekundet die Bereitschaft, ökonomische Stimuli für die Entwicklung unserer Partnerschaft zu sichern. Dies berechtigt zu einer optimistischen Einstellung zu unseren künftigen bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Zudem zeigen die Staatschefs unserer beiden Länder den politischen Willen dazu, indem sie Signale an Geschäftsgemeinschaften senden", sagte Fedotow.

    Ihm zufolge haben beide Staaten schon ihre Prioritäten von beiderseitigem Interesse bestimmt. Das seien Invesitionsprojekte für Infrastruktur und Soziales, Zusammenwirken im Energiebereich und bei Hochtechnologien, die Unterstützung kleinerer und mittelständischen Unternehmen sowie die Kooperation auf regionaler Ebene, darunter die Nutzung der gegenseitigen Erfahrungen bei der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2012 in London und 2014 in Sotschi.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren