08:53 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Kiew hat keinen Grund für Ablehnung Surabows als Botschafter Russlands

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    KIEW, 25. Juni (RIA Novosti). Kiew hat keinen Grund, die Kandidatur von Russlands Ex-Gesundheitsminister Michail Surabow als Botschafter in der Ukraine abzulehnen.

    Das sagte Oleg Bilorus vom Block der Regierungschefin Julia Timoschenko, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des ukrainischen Parlamens, am Donnerstag in Kiew.

    Am selben Tag wurde die Kandidatur Surabows vom Duma-Ausschuss für die Angelegenheiten der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) und vom gleichen Ausschuss des russischen Föderationsrates bestätigt.

    Surabow war 1998-199 Berater des russischen Präsidenten, 1999-2004 Vorstandsvorsitzender des Pensionsfonds sowie zwischen März 2004 und September 2007 Minister für Gesundheitswesen und Soziales Russlands. Am 13. Mai 2008 wurde er wieder zum Präsidentenberater ernannt.

    Der russische Botschafter in der Ukraine, Viktor Tschernomyrdin, wurde am 11. Juni dieses Jahres von seinen Pflichten entbunden und zum Präsidentenberater ernannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren