21:08 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Amnesty International verurteilt Mord an Völkerrechtlerin Estemirowa

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 20
    LONDON, 16. Juli (RIA Novosti). Die Ermordung der russischen Völkerrechtlerin Natalja Estemirowa ist ein Versuch, die russische Zivilgesellschaft zum Schweigen zu bringen, und eine Folge der Atmosphäre der Gesetzlosigkeit sowie der Verletzung der Menschenrechte im Nordkaukasus.

    Das sagte Irene Khan, Generalsekretärin der Menschenrechtsorganisation Amnesty International.

    "Der Mord an Natalja Estemirowa ist ein Verbrechen, das von den Behörden verurteilt werden muss. Alle Kräfte müssen eingesetzt werden, damit die Verbrecher bestraft werden.

    Dieser Mord ist ein neuer Versuch, die Zivilgesellschaft in Russland zum Schweigen zu bringen. Er spiegelt die Instabilität in der Region wider", betonte die Generalsekretärin.

    Ihr zufolge war Natalja Estemirowa ein großer Freund der Organisation, eine fürwahr kühne und einmalige Frau, die keine Angst hatte, in der unruhigen Region für die Menschenrechte zu kämpfen.

    "Ihr Mord wurde zu einer Folge der Gesetzlosigkeit, die die Behörden Russlands und Tschetscheniens im Nordkaukasus zuließen. Die Verletzungen der Menschenrechte in Russland und insbesondere im Nordkaukasus dürfen nicht mehr ignoriert werden. Jene, die für die Menschenrechte kämpfen, bedürfen eines Schutzes", fügte Khan hinzu.

    Amnesty International habe den Mord an Estemirowa hart verurteilt und all ihren Nächsten das Beileid ausgedrückt.

    "Wir sind über ihre Ermordung schockiert und äußerst betrübt", sagte Irene Khan.

    Die Trägerin von vielen Völkerrechtlerpreisen Estemirowa wurde am Mittwochmorgen in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny entführt. Am Abend wurde ihre Leiche in Inguschetien, in der Nähe der föderalen Autostraße "Kawkas", mit Schussverletzungen an Kopf und Brust gefunden.

    Der russische Präsident Dmitri Medwedew hatte das Verbrechen verurteilt und das Ermittlungskomitee bei der Staatsanwaltschaft beauftragt, eine umfassende Untersuchung durchzuführen.

    Der tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow nahm die Aufklärung des Mordes unter seine persönliche Kontrolle.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren