10:57 24 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Anschlagsverdacht bei ASEAN-Treffen: Suspektes Motorrad gesprengt

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10
    MOSKAU, 23. Juli (RIA Novosti). Thailands Sicherheitskräfte haben am Donnerstag ein suspektes Motorrad gesprengt, das in der Nähe des Austragungsortes des 16. ASEAN-Sicherheitsforums auf der Insel Phuket geparkt war.

    Wie ein Sprecher der Sicherheitskräfte AP mitteilte, war das Motorrad mit einem platten Reifen in etwa 300 Meter Entfernung vom Hotelkomplex geparkt, in dem sich die Außenminister und andere Offizielle aus 30 Ländern versammelt hatten. Nach einer Untersuchung des Motorrads mit Hilfe von Suchhunden sei der Verdacht entstanden, dass es vermint sei.

    Nach seiner Sprengung wurde allerdings klar, dass es keine Gefahr darstellte, hieß es.

    "Wir wollten jedes Risiko vermeiden", zitiert AP den Sprecher der Sicherheitskräfte.

    Neben den etwa dutzend ASEAN-Mitgliedsländern nehmen ranghohe Repräsentanten der asiatisch-pazifischen Länder, der USA und der EU am Treffen teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren