21:57 18 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Friedensverhandlungen zwischen Israel und PNA ohne Behinderung durch Hamas

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 01
    TEL AVIV, 23. Juli (RIA Novosti). Chef des Hamas-Politbüros Khaled Mashaal hat russischen Diplomaten, die sich in voriger Woche mit ihm in Syrien getroffen haben, zugesichert, dass diese Bewegung kein Hindernis für die Wiederaufnahme der palästinensisch-israelischen Verhandlungen und für die Erzielung von Friedensvereinbarungen sein wird.

    Das teilte Alexander Saltanow, Nahost-Sondervertreter des russischen Präsidenten, am Mittwochabend mit.

    Der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur bestätigte die Meldungen der lokalen Presse darüber, dass er im Rahmen der diplomatischen Konsultationen die Behörden Israels, wo die Unnachgiebigkeit der palästinensischen Islamisten als eines der Haupthindernisse für den Friedensprozess genannt wird, über die Hamas-Position informiert habe.

    „Vor allem möchte ich klarstellen, dass ich von niemandem gebeten wurde, etwas zu übermitteln. Aber im Rahmen des Meinungsaustausches, wenn wir nach der Bewertung der Positionen dieser oder jener Seite gefragt werden, legen wir sie natürlich dar“, sagte Saltanow.

    „So stießen wir während unseres Treffens auf die Äußerung Khaled Mashaals, dass die Hamas-Bewegung kein Hindernis auf dem Wege zur Wiederaufnahme der Verhandlungen sein wird“, teilte der Diplomat mit.

    Am Mittwoch schrieb die Zeitung „Haaretz“, dass die israelische Führung auf die Erklärung des Spitzenvertreters der Islamisten skeptisch reagierte und mit den fortdauernden russischen Kontakten von offiziellen Hamas-Vertretern unzufrieden war.

    Die Israelis wollen mit der Hamas, die den Gaza-Streifen kontrolliert, nichts zu tun haben. Sie fordern von der Weltgemeinschaft, die Bewegung zu boykottieren, bis sie ihre ideologischen Zielsetzungen entradikalisiert und unter anderem die Anerkennung des Rechts Israels auf seine Existenz erklärt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren