09:28 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Nach Clintons Ellbogenverletzung: Außenamtschefs Russlands und USA setzten Dialog fort - "Rossijskaja Gaseta"

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 23. Juli (RIA Novosti). Dem ASEAN-Sicherheitstreffen auf der Außenministerebene im Luxus-Hotel Sheraton Grand Laguna auf der paradiesischen Insel Phuket in Thailand war ein nicht weniger bedeutendes Ereignis vorausgegangen - die Außenamtschefs Russlands und der USA, Sergej Lawrow und Hillary Clinton, konnten sich endlich treffen. Das schreibt die "Rossijskaja Gaseta" am Donnerstag.

    Wegen der Ellbogenverletzung bei der amerikanischen Chefdiplomatin mussten ihre zuvor geplanten Begegnungen im italienischen Triest und in Moskau gestrichen werden.

    Wenige Minuten vor der Ankunft der US-Außenamtschefin im Saal Siam, in dem die Verhandlungen stattfanden, stellte es sich heraus, dass es dort zu wenig Stühle gibt. Diese mussten buchstäblich im letzten Moment von der Hotelbedienung hergeschafft werden.

    Beiden Ministern war klar anzusehen, dass sie möglichst schnell an die Sache herangehen wollen. Immerhin war die Anzahl der Fragen, zu denen die Chefdiplomaten Meinungen austauschen wollten, recht groß. Für den Herbst ist ein Moskau-Besuch von Frau Clinton geplant. Dieser Besuch soll, wie im US-Außenamt versprochen wird, durchaus intensiv sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren