13:08 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Russland und Südkorea streben nach Wiederaufnahme der sechsseitigen Verhandlungen

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    MOSKAU, 23. Juli (RIA Novosti). Der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein südkoreanischer Amtskollege Yu Myung Hwan haben die Notwendigkeit bestätigt, die Resolution 1874 des UN-Sicherheitsrates zu erfüllen und die Sechser-Verhandlungen zur Beilegung des nordkoreanischen Atomproblems wieder aufzunehmen.

    Das teilte das russische Außenministerium am Donnerstag mit.

    Die beiden Außenminister trafen sich am 23. Juli während der jährlichen Tagung des Regionalen ASEAN-Forums für Sicherheit auf der thailändischen Insel Phuket. (ASEAN- Vereinigung Südostasiatischer Staaten).

    Nordkorea war am 14. April aus den Sechser-Verhandlungen über die Denuklearisierung der Koreanischen Halbinsel ausgestiegen, nachdem der UN-Sicherheitsrat den am 5. April erfolgten Start einer nordkoreanischen Rakete verurteilt hatte. Außerdem kündigte Pjöngjang die Wiederaufnahme seines Atomprogramms an.

    An den Verhandlungen, die seit 2003 geführt wurden, nahmen Russland, die USA, China, Nordkorea, Südkorea und Japan teil.

    "Bei der Erörterung der Situation auf der Koreanischen Halbinsel brachten die Minister eine ernsthafte Beunruhigung im Zusammenhang mit der Eskalation der Spannungen nach den Raketenstarts und Kernwaffentests in Nordkorea zum Ausdruck.

    Sie bestätigten die Notwendigkeit der strikten Erfüllung der Resolution 1874 des UN-Sicherheitsrates für die Regelung des Atomproblems der Koreanischen Halbinsel und für die Suche nach Wegen zur Gewährleistung eines dauerhaften Friedens und der Sicherheit in Nordostasien", heißt es in der Mitteilung des russischen Außenministeriums.

    Diese Resolution hatte der Sicherheitsrat als Antwort auf den nordkoreanischen Kernwaffentest vom Mai erlassen. Darin wird Nordkorea aufgefordert, auf Kernwaffentests, Starts von ballistischen Raketen sowie generell auf sein Atom- und Raketenprogramm zu verzichten.

    Die Resolution 1874 verhärtete auch die früheren Sanktionen, die der Sicherheitsrat im Oktober 2006 (Resolution 1718) als Antwort auf die ersten nordkoreanischen Kernwaffentests verhängt hatte.

    Das nordkoreanische Atomproblem wurde auch am Mittwoch in der Beratung Russland-ASEAN sowie bei einem bilateralen Treffen Sergej Lawrows mit US-Außenministerin Hillary Clinton besprochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren