15:06 19 August 2017
SNA Radio
    Politik

    USA haben bosnischem Kriegsgeneral Straffreiheit zugesagt - Zeitungmeldung

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 9 0 0

    Der ehemalige bosnische Armeekommandant Atif Dudakovic, den Kriegsverbrechen gegen Serben vorgeworfen werden, hat einem Zeitungsbericht zufolge Sicherheitsgarantien von US-Diplomaten bekommen.

    SARAJEWO, 28. Juli (RIA Novosti). Der ehemalige bosnische Armeekommandant Atif Dudakovic, den Kriegsverbrechen gegen Serben vorgeworfen werden, hat einem Zeitungsbericht zufolge Sicherheitsgarantien von US-Diplomaten bekommen.

    Die in Belgrad erscheinende Zeitung „Vecernje Novosti“ kommentierte am Dienstag die kürzlich aufgetauchte Videoaufnahme, auf der ein Mann, der Dudakovic sehr ähnelt, befiehlt, serbische Kriegsgefangene während des Bosnien-Kriegs zu erschießen. In den 90er Jahren hatte General Dudakovic eine vorwiegend aus bosnischen Muslimen bestehende Einheit kommandiert. Bosniens Staatsanwaltschaft ermittelt zurzeit gegen ihn.

    Die Videoaufnahme habe Dudakovic sehr beunruhigt, er habe die Abreise aus Bosnien-Herzegowina in „ein islamisches Land“ in Erwägung gezogen, schrieb die Zeitung: „Als US-Diplomaten ihm jedoch versicherten, dass ihm keine Strafverfolgung wegen Kriegsverbrechen droht, beschloss Dudakovic zu bleiben“.

    Der bosnische Experte Dzevad Galijasevic sagte der Zeitung, hinter einigen Aktionen der von Dudakovic kommandierten Einheit habe vermutlich das in den USA ansässige und von ehemaligen US-Offizieren gegründete Unternehmen Military Professional Resources Incorporated (MPRI) gesteckt. Deshalb werde Washington die Strafverfolgung von Dudakovic nicht zulassen, so Galijasevic.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren