21:56 16 Januar 2018
SNA Radio
    Politik

    Moskau warnt Nato vor „falschen Signalen“ an Georgien

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das russische Außenministerium hat den neuen Nato-Chef Anders Fogh Rasmussen davor gewarnt, Georgiens Hoffnungen auf eine bedingungslose Unterstützung des Westens zu schüren.

    MOSKAU, 05. August (RIA Novosti). Das russische Außenministerium hat den neuen Nato-Chef Anders Fogh Rasmussen davor gewarnt, Georgiens Hoffnungen auf eine bedingungslose Unterstützung des Westens zu schüren.

    Vizeaußenminister Grigiri Karassin forderte am Mittwoch auf einer RIA-Novosti-Pressekonferenz auf, „falsche Signale an Tiflis einzuschränken, dass die ganze Macht des Nordatlantischen Bündnisses bedingungslos auf der Seite der georgischen Führung sein werde“.

     Fotostrecke: Russlands Truppenabzug aus Pufferzonen

    Nach den Äußerungen einiger Nato-Politiker zu urteilen, werde ihre Einstellung zum Kurs der georgischen Regierung aber immer zurückhaltender. Der „gesunde Menschenverstand“ setze sich im Westen allmählich durch, so Karassin.