11:20 22 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Taliban zünden 500-Kilo-Sprengsatz vor ISAF-Hauptquartier

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Die radikal-islamischen Taliban haben sich zum Selbstmordanschlag mit Todesopfern und Dutzenden Verletzten vor dem Hauptquartier der internationalen Schutztruppe ISAF in Kabul bekannt.

    KABUL, 15. August (RIA Novosti). Die radikal-islamischen Taliban haben sich zum Selbstmordanschlag mit Todesopfern und Dutzenden Verletzten vor dem Hauptquartier der internationalen Schutztruppe ISAF in Kabul bekannt.

    Wie ein Sprecher des afghanischen Verteidigungsministeriums zu RIA Novosti sagte, wurden mindestens sieben Menschen bei der heftigen Explosion am Samstagvormittag getötet. Mindestens 90 Personen, die meisten von ihnen Zivilisten, seien verletzt worden. 

    In dem streng bewachten Stadtviertel, wo die Autobombe detonierte, befindet sich auch die US-Botschaft.

    Wie ein Taliban-Specher behauptete, war das Fahrzeug, in dem sich ein Selbstmordattentäter befand, mit 500 Kilo TNT beladen.

    Fotostrecke: Der Abzug der Sowjettruppen aus Afghanistan

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren