02:22 20 Januar 2018
SNA Radio
    Politik

    Iran fürchtet im Atomstreit kein „verrostetes Schwert“

    Politik
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 0 0

    Im Streit um ihr Atomprogramm hat die Regierung in Teheran den Westen davor gewarnt, feste Verhandlungstermine aufzuzwingen und mit Sanktionen zu drohen.

    MOSKAU, 03. September (RIA Novosti). Im Streit um ihr Atomprogramm hat die Regierung in Teheran den Westen davor gewarnt, feste Verhandlungstermine aufzuzwingen und mit Sanktionen zu drohen.

    „Sanktionen sind nur ein verrostetes Schwert, das keine große Wirkung hat“, zitierte der iranische Sender Press TV am Donnerstag den Sprecher des Außenministeriums, Hassan Qashqavi.

    “Die iranische Nation strebt Zusammenwirken und Dialog an, wird aber keinem Druck nachgeben“, betonte Qashqavi im Hinblick auf die Forderung westlicher Länder, Verhandlungen über Teherans Atomprogramm spätestens im September wieder aufzunehmen.

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)