15:57 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Serbiens Außenminister Jeremic kommt nach Moskau

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    Serbiens Außenminister Vuk Jeremic wird vom 4. bis 6. Oktober Moskau besuchen. Wie der offizielle Sprecher des russischen Außenamtes, Andrej Nesterenko, am Freitag RIA Novosti mitteilte, werden bei seinen Verhandlungen mit dem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow "der gesamte Komplex der russisch-serbischen Zusammenarbeit sowie das Zusammenwirken zwischen beiden Ländern in der internationalen Arena behandelt".

    MOSKAU, 02. Oktober (RIA Novosti). Serbiens Außenminister Vuk Jeremic wird vom 4. bis 6. Oktober Moskau besuchen. Wie der offizielle Sprecher des russischen Außenamtes, Andrej Nesterenko, am Freitag RIA Novosti mitteilte, werden bei seinen Verhandlungen mit dem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow "der gesamte Komplex der russisch-serbischen Zusammenarbeit sowie das Zusammenwirken zwischen beiden Ländern in der internationalen Arena behandelt".

    Zu den Hauptaufgaben gehöre dabei die Vorbereitung auf einen für den 20. Oktober geplanten Belgrad-Besuch von Präsident Dmitri Medwedew, der dem 65. Jahrestag der Befreiung dieser Stadt von der faschistischen Besatzung durch die Rote Armee und die Befreiungsarmee Jugoslawiens gewidmet ist.

    "Die russisch-serbischen Beziehungen weisen in den letzten Jahren eine Tendenz zur kontinuierlichen Entwicklung auf und tragen Züge einer strategischen Partnerschaft in einer Reihe von Bereichen", ergänzte Nesterenko.

    Serbien sei der größte Handels- und Wirtschaftspartner Russlands unter den Ländern Ex-Jugoslawiens, hieß es. 2008 belief sich der russisch-serbische Warenumsatz auf mehr als vier Milliarden Dollar.

    In Übereinstimmung mit einem Regierungsabkommen über die Zusammenarbeit in der Öl- und Gasindustrie von 2008 werde an mehreren Gas- und Ölprojekten auf dem Territorium Serbiens gearbeitet, stellte der Sprecher fest. Der Umfang der russischen Investitionen in die serbische Wirtschaft belaufe sich auf mehr als eine Milliarde Dollar.

    Intensiv seien auch die Beziehungen im kulturellen und im humanitären Bereich. Demnächst solle ein Regierungsprogramm der Zusammenarbeit in Kultur, Bildung, Forschung, Sport und Jugendpolitik für die Jahre 2009 bis 2011 unterzeichnet werden.

    Im außenpolitischen Bereich unterstütze Russland die legitimen Forderungen Belgrads, die auf den Schutz der territorialen Integrität und der Souveränität Serbiens gerichtet sind, fügte Nesterenko hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren