17:48 21 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Israel tauscht weibliche Gefangene gegen Lebenszeichen von verschlepptem Soldaten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    Israel hat am Freitag für ein aktuelles Video des entführten israelischen Soldaten Gilad Schalit mehrere Palästinenserinnen aus der Haft entlassen.

    TEL AVIV/GAZA, 02. Oktober (RIA Novosti). Israel hat am Freitag für ein aktuelles Video des entführten israelischen Soldaten Gilad Schalit mehrere Palästinenserinnen aus der Haft entlassen.

    Schalit wird seit mehr als drei Jahren von den palästinensischen Extremisten im Gaza-Streifen gefangen gehalten.

    Wie die Radiosender „Kol Israel“ und „Al-Kuds“ am Freitag weiter mitteilten, war das Video von den Israelis auf Echtheit geprüft worden, woraufhin 18 palästinensische Frauen ins Westjordanland gebracht wurden. Eine weitere Frau solle noch in den Gaza-Streifen freigelassen werden.

    Am kommenden Sonntag soll eine wieder andere Palästinenserin, die ebenfalls auf der Befreitenliste steht, frei kommen.

    Das unter ägyptischer und deutscher Vermittlung erzielte Austauschgeschäft war am Mittwoch vom militärpolitischen Kabinett Israels gebilligt worden.

    Wie die israelische und die palästinensische Seite zuvor geäußert hatten, gehen die Verhandlungen über die Freilassung des israelischen Soldaten voran, dennoch sind die weit von ihren Abschluss entfernt.

    Die Palästinenser fordern, im Tausch gegen die Freilassung von Schalit Hunderte von Palästinensern aus der Haft zu entlassen. Israel stellt hingegen die Freigabe von Schalit als Hauptbedingung zur Aufhebung der Wirtschaftsblockade des Gaza-Streifens.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren