07:06 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Lawrow spricht von "vorsichtigem Optimismus" nach Genfer Atom-Gesprächen mit Iran

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SUCHUMI, 02. Oktober (RIA Novosti). Die Ergebnisse des jüngsten Treffens der Sechser-Länder (fünf Vetomächte im Weltsicherheitsrat plus Deutschland) und des Iran in Genf flößen laut Russlands Außenminister Sergej Lawrow "vorsichtigen Optimismus" ein.

    "Wichtig ist, dass das Abkommen erfüllt wird", sagte der russische Außenamtschef am Freitag in der abchasischen Hauptstadt Suchumi.

    Am Vortag waren Vertreter der Secher-Gruppe und des Iran in Genf zu Atomgesprächen zusammengekommen. Erörtert wurden das iranische Atomprogramm und der Bau eines zweiten Urananreicherungswerks im Iran. Die Verhandlungen gingen mit der Vereinbarung zu Ende, dass Kontrolleure der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) die neue Fabrik in der Stadt Qum innerhalb der nächsten zwei Wochen werden inspizieren dürfen. Zudem lud Teheran den IAEO-Chef offiziell zu einem Besuch im Iran ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren