16:50 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Politik

    Staatschefs von Russland und Österreich besprechen Energiesicherheit in Europa

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat am Dienstag mit dem österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann über die Energiesicherheit in Europa gesprochen.

    MOSKAU, 10. November (RIA Novosti). Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat am Dienstag mit dem österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann über die Energiesicherheit in Europa gesprochen.

    Dieses Thema hatte der Bundeskanzler aufgeworfen.

    „Wir haben viele gemeinsamen Themen zu besprechen, vor allem aber die Sicherheit der Energielieferungen. Ich würde gerne darauf eingehen“, schlug Faymann vor und Medwedew stimmte zu.

    Medwedew verwies darauf, dass er und Faymann 15 Stunden vor diesem Treffen in Berlin zum Tag der Wiedervereinigung Deutschlands waren. Der Präsident sprach dem Kanzler Österreichs gegenüber seine Hoffnung aus, dass die Beziehungen zwischen den europäischen Staaten, insbesondere zwischen Österreich und Russland, sich auch weiter so gut entwickeln werden.

    „Unsere Wirtschafts- und Handelskooperation ging ein bisschen zurück, aber dennoch sind es Milliarden Dollar. Wir haben eine Reihe von potenziellen Projekten, die wir festigen müssen. Es gibt eine Reihe von Ideen, die wir realisieren müssen“, sagte Medwedew.

    Faymann bedankte sich bei Russland für die guten Beziehungen, vor allem in der Wirtschaft.

    „Die Liste unserer Probleme ist viel kürzer, als unsere Liste der gemeinsamen Erfolge und dessen, was uns vereinigt“, betonte Faymann.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren