03:10 18 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Russland-NATO-Rat erörtert im Dezember neue Konturen der europäischen Sicherheit - Rogosin

    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland-NATO-Rat (62)
    0 0 0

    Der Russland-NATO-Rat wird in seiner Sitzung am 4. Dezember in Brüssel auf der Ebene der Außenminister neue Konturen der europäischen Sicherheit erörtern.

    MOSKAU, 10. Oktober (RIA Novosti). Der Russland-NATO-Rat wird in seiner Sitzung am 4. Dezember in Brüssel auf der Ebene der Außenminister neue Konturen der europäischen Sicherheit erörtern.

    Das teilte der russische NATO-Botschafter Dmitri Rogosin am Dienstag im Kanal West 24 des russischen Fernsehens mit. "Ich denke, wir werden über die mögliche gemeinsame Arbeit zur Einschätzung der Risiken und Gefahren für die Sicherheit der NATO-Mitglieder und Russlands sprechen. Neue Aspekte der europäischen Sicherheit müssen diskutiert werden, weil das Leben auf dem NATO-Globus unbequem und unmöglich ist. Das Prinzip der Unteilbarkeit der Sicherheit soll sich nicht nur in den Köpfen der NATO-Politiker, sondern auch bei allen Partnern der Allianz, darunter auch Russland, durchsetzen."

    Rogosin brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass sich auch die engstirnigsten Partner darüber klar werden, dass Russland den Westen nicht bedroht. "Eine Gefahr für die westliche Zivilisation könnte nur aus anderen Richtungen kommen. Deshalb bin ich sicher, dass das bevorstehende Ministertreffen äußerst wichtig sein wird. Das umso mehr, als es eine Woche vor dem geplanten Moskau-Besuch des NATO-Generalsekretärs Anders Fogh Rasmussen stattfindet", sagte Rogosin.

    Themen:
    Russland-NATO-Rat (62)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren