07:25 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    China lehnt Obamas Vorschlag zur Bildung einer G2 mit USA ab

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 10

    China ist gegen den US-Vorschlag aufgetreten, eine „Große Zwei“ oder G2 - eine politische Allianz zwischen der Volksrepublik China und den USA - zu bilden.

    MOSKAU, 18. November (RIA Novosti). China ist gegen den US-Vorschlag aufgetreten, eine „Große Zwei“ oder G2 - eine politische Allianz zwischen der Volksrepublik China und den USA - zu bilden.

    Diese Position brachte Chinas Premier Wen Jiabao bei einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama am Mittwoch in Peking zum Ausdruck, teilte die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua mit.

    Bei dem Treffen hob der chinesische Premier hervor, dass sich dieser Vorschlag für China nicht eigne.

    Wen Jiabao bemerkte, dass China ein Entwicklungsland mit einer ernormen Bevölkerungszahl sei und einen langen Weg zurücklegen müsse, bevor es den Status eines Industriestaates erreichen werde.

    „Deshalb müssen wir uns stets an die Position des gesunden Menschenverstandes halten“, betonte der chinesische Premier.

    Er fügte auch hinzu, dass China eine unabhängige Außenpolitik des Friedens betreibe und mit anderen Ländern und oder Länderblöcken keine Allianzen bilden werde.

    Ihm zufolge müssen die Weltprobleme von allen Staaten und nicht von ein oder zwei Ländern oder Blöcken gelöst werden.

    Zuvor hatten US-Politologen eine Konzeption zur Bildung der G2 - einer politischen Allianz zwischen Peking und Washington - unterbreitet, die eine führende Rolle in der modernen Welt spielten könnte.

    Wen Jiabao verwies darauf, dass sich die angebotene Konzeption für China nicht eigne, und sagte zu Obama: „Wir glauben, dass die chinesisch-amerikanische Zusammenarbeit bei der Schaffung einer neuen Welt- und Wirtschaftsordnung sowie bei der Sicherung des Friedens, der Stabilität und des Gedeihens auf dem Planeten eine einzigartige Rolle spielen kann.“

    Der chinesische Regierungschef verwies dabei auf die Notwendigkeit, das wirtschaftliche Zusammenwirken zu entwickeln und den Protektionismus im Handel und bei Investitionen gemeinsam zu bekämpfen.

    Obama schloss am Mittwoch seinen viertägigen China-Besuch ab und verließ das Land.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren