14:16 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    UN-Klimakonferenz: Delegierte wollen Entscheidung vertagen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Klimakonferenz in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen (44)
    0 11

    Die Delegierten zur UN-Klimakonferenz in Kopenhagen und Vertreter der zuständigen UN-Agenturen neigen immer mehr zu der Meinung, dass eine „Null-Lösung“, das heißt der Abschluss des Treffens ohne Beschlussfassung und seine Wiederaufnahme im Juli in Bonn der beste Weg aus der Sackgasse wäre.

    KOPENHAGEN, 15. Dezember (RIA Novosti). Die Delegierten zur UN-Klimakonferenz in Kopenhagen und Vertreter der zuständigen UN-Agenturen neigen immer mehr zu der Meinung, dass eine „Null-Lösung“, das heißt der Abschluss des Treffens ohne Beschlussfassung und seine Wiederaufnahme im Juli in Bonn der beste Weg aus der Sackgasse wäre.

    Das teilte der Vertreter der Umweltstiftung WWF-Russland und Beobachter bei der Konferenz, Alexej Kokorin, RIA Novosti mit.

    Am Vortag hatten einige Vertreter der Entwicklungsländer aus der G77-Gruppe vorgeschlagen, die Verhandlungen nicht offiziell zu beenden, sondern sie bis zum Juli auszusetzen und vorerst kein Dokument anzunehmen.

    Laut Kokorin wird diese Idee immer populärer. Dafür haben sich unter anderem Mitarbeiter des UN-Umweltschutzprogramms (UNEP) ausgesprochen.

    Laut vielen Delegierten ist es besser, statt einer schwachen politischen Entscheidung überhaupt keine zu treffen, so der WWF-Vertreter.

    Nach seinen Angaben wird das zukünftige Treffen im Juli bereits in technischen Dokumenten erwähnt.

    Wegen der Differenzen zwischen den Industrienationen und den Entwicklungsländern hat bei den Verhandlungen in Kopenhagen noch kein Kompromiss erzielt werden können. Die Entwicklungsländer setzten sich für eine „gradlinige Fortsetzung“ des Kyoto-Protokolls ein, dem zufolge nur die Industrieländer Verpflichtungen zur Emissionsreduzierung übernehmen. Die hochentwickelten Länder, darunter Russland, bestehen auf einem neuen Abkommen, das die Entwicklungsländer, insbesondere die größten Treibhaus-Emittenten Indien und China, mit einschließt.

    Nach Ansicht der Industrieländer könnten ihre Bemühungen um die Verringerung der CO2-Emissionen durch die zunehmenden Auswürfe von Treibhausgasen in den Entwicklungsländern zunichte gemacht werden.

    Themen:
    Klimakonferenz in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen (44)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren