22:35 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Kein neuer START-Vertrag bis Jahresende

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 210

    Die USA nehmen nicht an, dass die amerikanisch-russischen Verhandlungen zu einem neuen Vertrag über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen (START-Vertrag) bis Ende Dezember 2009 abgeschlossen werden, teilte France-Presse mit.

    MOSKAU, 17. Dezember (RIA Novosti). Die USA nehmen nicht an, dass die amerikanisch-russischen Verhandlungen zu einem neuen Vertrag über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen (START-Vertrag) bis Ende Dezember 2009 abgeschlossen werden, teilte France-Presse mit.

    „Wir rechnen nicht damit, dass das Abkommen bis zum Ende dieses Jahres geschlossen wird“, zitiert die Nachrichtenagentur einen Vertreter des US-Außenministeriums, der nicht genannt werden wollte.

    Zuvor hatten die offiziellen Vertreter beider Seiten mehrmals erklärt, dass die START-Verhandlungen erfolgreich vorankommen und bereits vor dem Abschluss stünden.

    Nach Angaben von RIA Novosti ist der technische Arbeitsumfang sehr groß. Deshalb könne sich die Unterzeichnung des Abkommens etwas verschieben.

    Zuvor hatten Analysten als mögliches Datum der Unterzeichnung des neuen START-Vertrages den 18. bzw. den 19. Dezember genannt. Nunmehr schließen sie aber nicht aus, dass die Präsidenten Russlands und der USA, Dmitri Medwedew und Barack Obama, ungefähr zu diesem Zeitpunkt den Abschluss der Arbeit am Vertrag bekannt geben könnten. Die eigentliche Unterzeichnung des Vertrages wird auf Januar aufgeschoben.

    Nach den Worten Sergej Prichodkos, Berater des russischen Präsidenten für internationale Fragen, arbeiten die russische und die amerikanische Delegationen auf den Verhandlungen in Genf zielstrebig und einvernehmlich. Deshalb gehe die Arbeit am Wortlaut des neuen Vertrages ihrem Ende zu.

    Der Sprecher des US-Außenministeriums Philip Crowley betonte auf einem Briefing am vergangenen Dienstag auch, dass sich bei der Arbeit am Vertrag ein Fortschritt abzeichnete, konnte aber den genauen Zeitpunkt seines Abschlusses nicht nennen.

    Der frühere START-Vertrag lief am 5. Dezember aus. In diesem Zusammenhang erklärten die offiziellen Vertreter beider Länder mehr als einmal das Streben Moskaus und Washingtons, die Verhandlungen zu einem neuen Vertrag bis Ende des laufenden Jahres abzuschließen. Dabei kommentierten sie gemäß einer gemeinsamen Vereinbarung seinen Inhalt nicht. Informierten Kreisen zufolge entstanden die Hauptprobleme um die Abstimmung der Kontrollmechanismen, die der neue Vertrag einschließen soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren