00:59 25 September 2017
SNA Radio
    Politik

    Erweiterter Gütertransit über Russland nach Afghanistan möglich

    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato-Chef Rasmussen in Moskau (22)
    0 0 0 0

    Die NATO ist an einem Ausbau der Zusammenarbeit mit Russland beim Gütertransit nach Afghanistan interessiert.

    MOSKAU, 17. Dezember (RIA Novosti). Die NATO ist an einem Ausbau der Zusammenarbeit mit Russland beim Gütertransit nach Afghanistan interessiert.

    Das sagte Allianz-Chef Anders Fogh Rasmussen am Donnerstag in Moskau.

    "Wir sind Russland für die gewährten Transitmöglichkeiten dankbar. Aber wir wären an seiner Erweiterung, zum Beispiel an der Möglichkeit für den Lufttransit, interessiert", betonte Rasmussen.

    Zugleich hob er hervor, dass die NATO Interesse für die Zusammenarbeit dieser Art auch mit anderen Ländern zeigt.

    Seit dem 27. Februar dieses Jahres erfolgt der Transit amerikanischer nicht militärischer Güter nach Afghanistan per Eisenbahn gemäß den Vereinbarungen, die auf dem Russland-NATO-Gipfel in der rumänischen Hauptstadt Bukarest getroffen wurden.

    Vom 6. September an gilt ein bilaterales Regierungsabkommen über den Lufttransit von Waffen, Militärtechnik, militärischen Geräten und Personal im Zusammenhang mit den amerikanischen Bemühungen um die Sicherheit, die Stabilisierung und den Wiederaufbau Afghanistans.

    Dieses Abkommen wurde im Juli in Moskau nach einem Treffen der Präsidenten Russlands und der USA, Dmitri Medwedew und Barack Obama, geschlossen.

    Themen:
    Nato-Chef Rasmussen in Moskau (22)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren