22:07 26 September 2017
SNA Radio
    Politik

    NATO-Chef nicht begeistert von Medwedews Sicherheitspakt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Nato-Chef Rasmussen in Moskau (22)
    0 5 0 0

    Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sieht keinen aktuellen Bedarf an einem neuen Sicherheitsvertrag für Europa, zeigt sich aber zu einer OSZE-Diskussion über den Vorschlag des Kremls bereit.

    MOSKAU, 17. Dezember (RIA Novosti). Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sieht keinen aktuellen Bedarf an einem neuen Sicherheitsvertrag für Europa, zeigt sich aber zu einer OSZE-Diskussion über den Vorschlag des Kremls bereit.

    Rasmussen sagte am Donnerstag in Moskau, aus seiner Sicht bestehe zurzeit kein Bedarf an neuen Verträgen, denn es gebe bereits allgemeine Richtlinien für die Beziehungen zwischen den europäischen Staaten.

    Trotzdem sei die NATO bereit, Moskaus Initiative zu erörtern. Eine bessere Plattform für diese Erörterung wäre laut Rasmussen jedoch die OSZE, der 56 Staaten angehören.

    Im Sommer hatte der russische Präsident Dmitri Medwedew einen neuen Sicherheitsvertrag für Europa vorgeschlagen, dem sich alle Länder unabhängig von ihrer Bündniszugehörigkeit anschließen könnten.

    Themen:
    Nato-Chef Rasmussen in Moskau (22)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren