10:26 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Politik

    Wahlkampf in der Ukraine: Juschtschenko beschimpft seine Hauptrivalen als Leute des Kreml

    Politik
    Zum Kurzlink
    Wahlrennen in der Ukraine (248)
    0 0 0

    Im Wahlkampf in der Ukraine hat Präsident Viktor Juschtschenko die beiden Favoriten, Viktor Janukowitsch und Julia Timoschenko, als Leute des Kreml bezeichnet.

    KIEW, 03. Januar (RIA Novosti). Im Wahlkampf in der Ukraine hat Präsident Viktor Juschtschenko die beiden Favoriten, Viktor Janukowitsch und Julia Timoschenko, als Leute des Kreml bezeichnet.

    Das „Moskauer Projekt" dürfe nicht siegen, sagte Juschtschenko, der bei der Präsidentenwahl am 17. Januar um eine zweite Amtszeit kämpfen wird, am Sonntag im Gebiet Lwow (Westukraine).

    Sowohl sein langjähriger Kontrahent Janukowitsch als auch die ehemalige Mitstreiterin Timoschenko seien „Vertreter der einheitlichen Kreml-Koalition", sagte Juschtschenko nach Angaben der Agentur Unian. Zwischen diesen beiden Präsidentschaftskandidaten gäbe es keinen Unterschied.

    Bei der Wahl von 2004 waren der prowestliche Juschtschenko und der prorussische Janukowitsch unversöhnliche Rivalen. Nach dem Sieg Janukowitschs setzten seine Opponenten nach andauernden Straßenaktionen eine Neuauszählung der Stimmen durch, nach der Juschtschenko der Wahlsieg zugesprochen wurde. Unter Juschtschenko haben sich die Beziehungen der Ukraine mit Russland deutlich verschlechtert.

    Die nächste Präsidentenwahl steht am 17. Januar 2010 an. Die Wahlkommission in Kiew hat bereits 18 Kandidaten registriert. Als haushohe Favoriten gelten Oppositionschef Viktor Janukowitsch und Ministerpräsidentin Julia Timoschenko. Die Popularität des jetzigen Amtsinhabers Viktor Juschtschenko, der auch seine Kandidatur aufgestellt hat, liegt laut Umfragen unter fünf Prozent.

    Themen:
    Wahlrennen in der Ukraine (248)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren