02:35 20 August 2017
SNA Radio
    Politik

    Militärischer Angriff auf Iran hätte unabsehbare Folgen- Frattini

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Ein militärischer Angriff auf Iran wäre eine Katastrophe für die ganze Welt. Das sagte der italienische Außenminister Franco Frattini in einem Interview für den nationalen Satelliten-TV-Kanal Sky TG24.

    ROM, 06. Januar (RIA Novosti). Ein militärischer Angriff auf Iran wäre eine Katastrophe für die ganze Welt.

    Das sagte der italienische Außenminister Franco Frattini in einem Interview für den nationalen Satelliten-TV-Kanal Sky TG24.

    Auf Wege zur Lösung der Probleme um das iranische Atomprogramm eingehend, unterstützte der Minister voll und ganz die Politik der USA in dieser Frage.

    „Die Strategie von Präsident Barack Obama, die die Tür (für Teheran) bis zum letzten Augenblick offen hält, ist ohne Zweifel besser als jeglicher militärische Angriff“, unterstrich er.

    „Es wäre eine Katastrophe für die ganze Welt, auch nur an einen militärischen Angriff auf Iran zu denken“, äußerte der Minister.

    Frattini teilte mit, dass er das iranische Atomprogramm sowie die Probleme des Terrorismus, Afghanistans und Jemens am 25. Januar in Washington auf den Verhandlungen mit US-Außenministerin Hillary Clinton erörtern werde.

    „Europa und die USA müssen eine einheitliche harte politische Linie verfolgen, um die Entwicklung der Atombombe in Iran nicht zuzulassen“, sagte er.

    Frattini verwies auch auf das beispiellos hohe Niveau der Beziehungen zwischen Rom und Washington, die nach seinen Worten alle großen internationalen Probleme gleich beurteilen.

    Der Minister bemerkte, dass eine „tiefe Freundschaft“ die italienische Regierung auch mit der Administration George W. Bushs verbunden hatte. Aber es hätte Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf die Beziehungen zu Russland gegeben.

    „Nachdem Obama die Politik gegenüber Moskau geändert hatte, lösten sich diese Meinungsverschiedenheiten in Luft auf“, sagte der Minister.