15:22 15 August 2018
SNA Radio
    Politik

    Anschlag auf Kernphysiker: USA weisen Irans Mordvorwurf zurück

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    Nach dem tödlichen Bombenanschlag auf den iranischen Kernphysiker Massoud Ali-Mohammadi hat Washington Teherans Behauptungen von einer möglichen Verwicklung der USA zurückgewiesen.

    MOSKAU, 12. Januar (RIA Novosti). Nach dem tödlichen Bombenanschlag auf den iranischen Kernphysiker Massoud Ali-Mohammadi hat Washington Teherans Behauptungen von einer möglichen Verwicklung der USA zurückgewiesen.

    Die iranischen Vorwürfe seien „absurd“, zitierte die Agentur AFP den Sprecher des US-Außenministeriums, Mark Toner.

    Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Ramin Mehmanparast, hatte zuvor am Dienstag gesagt, es gebe Hinweise auf die Verwicklung von israelischen und US-Geheimdiensten in den Anschlag. Die Ermordung iranischer Atomforscher werde aber Teherans Atomprogramm nicht bremsen, so Mehmanparast.

    Dr. Massoud Ali-Mohammadi, der an der Universität Teheran unterrichtete und laut iranischen Medien zu den „führenden Kernphysikern des Landes“ gehörte, war am Dienstagmorgen durch einen Bombenanschlag getötet worden.

    Fotostrecke: Krawalle in Iran

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren