01:30 13 November 2018
SNA Radio
    Politik

    Russische Drogenbehörde: Nato tut nichts zur Rauschgiftbekämpfung in Afghanistan

    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Afghanistan (867)
    0 0 0

    Das Nato-Kontingent versagt im Kampf gegen das afghanische Rauschgift, dessen Produktion immer weiter zunimmt, äußerte der Chef der russischen Drogenbehörde, Viktor Iwanow

    MOSKAU, 18. Januar (RIA Novosti). Das Nato-Kontingent versagt im Kampf gegen das afghanische Rauschgift, dessen Produktion immer weiter zunimmt, äußerte der Chef der russischen Drogenbehörde, Viktor Iwanow.

    „Afghanistan, wo sich ein Nato-Kontingent befindet, liefert 92 Prozent der gesamten Heroin- und Opium-Produktion. Die höchste Konzentration von Friedenstruppen verträgt sich gut mit der höchsten Schlafmohn-Konzentration“, sagte Iwanow am Montag.

    „Die Nato hat die Drogen leider nicht bekämpft und hat kaum vor, sich damit zu befassen“, so Iwanow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Afghanistan (867)