21:13 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Moslems im Nordkaukasus Russlands sichern neuem Statthalter Chloponin Unterstützung zu

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    Vertreter islamischer Organisationen Russlands haben die Entscheidung begrüßt, den Föderationsbezirk Nordkaukasus zu bilden, und dem neuen Statthalter Alexander Chloponin jegliche Unterstützung zugesichert.

    MOSKAU, 20. Januar (RIA Novosti). Vertreter islamischer Organisationen Russlands haben die Entscheidung begrüßt, den Föderationsbezirk Nordkaukasus zu bilden, und dem neuen Statthalter Alexander Chloponin jegliche Unterstützung zugesichert.

    "Chloponin ist ein effektiver Manager, der erfolgreich die wichtigsten Probleme der sibirischen Region Krasnojarsk gelöst hat", lobte der Leiter des Islamischen Kulturzentrums Russlands, Abdul-Wached Nijasow. Auch der stellvertretende Vorsitzende der Zentralen geistlichen Verwaltung der Moslems, Albir Krganow, sicherte Chloponin Unterstützung zu.

    "Nicht alle von uns kennen ihn persönlich, aber sehr gut als einen effektiven Geschäftsmann. Wir denken, dass mehrere seiner sozialen und ökonomischen Projekte erfolgreich waren ... Die gläubigen Moslems wünschen ihm neue Erfolge", sagte Krganow.

    Am vergangenen Dienstag hatte Präsident Dmitri Medwedew mitgeteilt, dass aus dem bisherigen Föderationsbezirk Süd der Föderationsbezirk Nordkaukasus herausgelöst wird. Zum neuen Gebilde gehören die Teilrepubliken Dagestan, Inguschetien, Kabardino-Balkarien, Karatschajewo-Tscherkessien, Nordossetien und Tschetschenien sowie die russische Region Stawropol an. Verwaltungszentrum des neuen Bezirks wird die Stadt Pjatigorsk sein. Medwedew ernannte Chloponin zu seinem Vertreter im neuen Föderationsbezirk und zugleich zum Vizeregierungschef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren