23:57 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    USA skeptisch zu Medwedews Sicherheitspakt für Europa

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10

    Das US-Außenministerium sieht keinen aktuellen Bedarf an einem neuen Sicherheitsvertrag für Europa, den der Kreml vorgeschlagen hat.

    WASHINGTON, 01. Februar (RIA Novosti). Das US-Außenministerium sieht keinen aktuellen Bedarf an einem neuen Sicherheitsvertrag für Europa, den der Kreml vorgeschlagen hat.

    Moskaus Initiative enthalte zwar Thesen, denen Washington zustimme. Das betreffe insbesondere den Punkt, dass niemand seine Sicherheit auf Kosten anderer Staaten erreichen dürfe. „Aus unserer Sicht sollten die Sicherheitsprinzipien jedoch im Rahmen der bereits bestehenden Institutionen wie OSZE und Nato-Russland-Rat umgesetzt werden“, sagte Philip Gordon, Staatssekretär im US-Außenministerium, am Montag in Washington.

    Der russische Präsident Dmitri Medwedew hatte zuvor einen neuen Sicherheitsvertrag für Europa vorgeschlagen, dem alle Länder unabhängig von ihrer Bündniszugehörigkeit anschließen könnten. Ende November wurde der Wortlaut veröffentlicht und den europäischen Ländern zur Erörterung vorgelegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren