12:09 23 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Russland begeht 67. Jahrestag der Stalingrader Schlacht

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die russische Heldenstadt Wolgograd (bis 1961 Stalingrad) begeht am Dienstag den 67. Jahrestag der Zerschlagung der Hitlertruppen bei Stalingrad.

    WOLGOGRAD, 02. Februar (RIA Novosti). Die russische Heldenstadt Wolgograd (bis 1961 Stalingrad) begeht am Dienstag den 67. Jahrestag der Zerschlagung der Hitlertruppen bei Stalingrad.

    Am 2. Februar 1943 endete eine einmalige Kriegsoperation im Raum Stalingrad (1942 bis 1943). Auf einem Gelände von 100 000 Quadratkilometern fanden schwere und aufreibende Kämpfe statt. An dieser blutigen Schlacht nahmen auf beiden Seiten insgesamt zwei Millionen Menschen teil. Eingesetzt wurden fast 26 000 Geschütze und Granatwerfer, mehr als 2000 Panzer und 2500 Kampfflugzeuge.

    Nach einer viermonatigen Verteidigung ging die Rote Armee am 19. November 1942 zu einer Kriegsoffensive über, die mit der Einkesselung und Vernichtung der 330 000 Mann starken Wehrmachtgruppierung am 2. Februar endete.

    Mit dem Sieg der Roten Armee bei Stalingrad setzte ein grundlegender Umschwung im Zweiten Weltkrieg ein. Die Rote Armee entriss dem Feind die strategische Initiative und griff ihn in breiter Front von Lenigrad bis zum Kaukasus an.

    Der Ausgang der Stalingrader Schlacht beeinflusste die Befreiungsbewegung der Völker der Welt sehr stark, Stalingrad und seine Verteidiger wurden zu einem Symbol für Tapferkeit, Heldenmut und Siegeswillen.

    Die heutigen Feierlichkeiten beginnen mit Kranz- und Blumenniederlegungen am Ewigen Feuer in der Heldenallee und in der Ruhmeshalle der gefallenen Helden auf dem Mamaj-Hügel in Wolgograd. Die historische Gedenkstätte auf dem Mamaj-Hügel ist heute die am meisten besuchte Gedenkstätte in Russland.

    Vertreter der Stadtverwaltung, gesellschaftlicher und Jugendorganisationen treffen sich mit den Kriegsveteranen, die an der Stalingrader Schlacht teilgenommen hatten. Dann beginnt die Schweigeminute zum Andenken an die gefallenen Helden der Schlacht.

    Am Nachmittag finden zahlreiche Festveranstaltungen und Theateraufführungen zu dem Kriegsthema und später ein Gala-Abend statt.

    Die Museen werden thematische Ausstellungen und die Kinos der Stadt Filme über die Helden des Großen Vaterländischen Krieges zeigen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren