07:15 20 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Geheimdienst fand keine militanten Putschisten bei Kiew

    Politik
    Zum Kurzlink
    Wahlrennen in der Ukraine (248)
    0 0 0

    Nachdem die ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko über die Pläne ihrer Gegner zur gewaltsamen Machtübernahme berichtet hat, dämpft der Inlandgeheimdienst SBU wenige Tage vor der Stichwahl diese Befürchtungen.

    KIEW, 02. Februar (RIA Novosti). Nachdem die ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko über die Pläne ihrer Gegner zur gewaltsamen Machtübernahme berichtet hat, dämpft der Inlandgeheimdienst SBU wenige Tage vor der Stichwahl diese Befürchtungen.

    „Ich möchte hiermit klarstellen: Wir haben jedes Sanatorium, jedes Feriencamp im Kiewer Umland geprüft. Es gibt dort keine Kämpfer, keine bewaffneten Personen. Man sollte die Bürger nicht einschüchtern“, sagte SBU-Chef Walentin Naliwaitschenko am Dienstag.

    Timoschenko hatte am Sonntag behauptet, ihr Wahlgegner Viktor Janukowitsch wolle im Fall seiner Niederlage die Macht gewaltsam ergreifen: „In Kiews Umgebung sind alle Ferienheime und Campinganlagen mit Kämpfern überfüllt, die zu jedem Szenario der Machtergreifung bereit sind". Am 7. Februar treffen Timoschenko und Janukowitsch bei der Stichwahl aufeinander.

    Themen:
    Wahlrennen in der Ukraine (248)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren