16:13 20 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Hamas beschwichtigt: Keine Angriffe gegen Israel im Ausland geplant

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die radikal-islamische Palästinenserbewegung Hamas will ihren Kampf gegen Israel auf die historischen Grenzen Palästinas beschränken und plant keine Angriffe gegen israelische Vertreter im Ausland.

    GAZA, 02. Februar (RIA Novosti). Die radikal-islamische Palästinenserbewegung Hamas will ihren Kampf gegen Israel auf die historischen Grenzen Palästinas beschränken und plant keine Angriffe gegen israelische Vertreter im Ausland.

    Das sagte Abu Ubejda, Sprecher der Iseddin-Al-Qassam-Brigaden, bewaffneter Arm der Hamas, am Dienstag. Man werde nicht wie die israelischen Geheimdienste vorgehen, Al-Mabhuh werde auf dem traditionellen Gefechtsfeld (Israel, Westjordanland und Gaza-Streifen) gerächt.

    Die Hamas verdächtigt israelische Gemeindienstler des Mordes an ihrem hohen Funktionär Mahmud Al-Mabhuh in Dubai und droht mit Vergeltung. Israel kommentiert die Vorwürfe nicht, hat jedoch nach Hamas-Drohungen die Sicherheitsvorkehrungen an der Grenze und in seinen Auslandsvertretungen verstärkt.

    "Der Kampf gegen den zionistischen Feind wird in den Grenzen des historischen Palästinas ausgetragen, auch wenn man versucht, die Spielregeln zu ändern und das Gebiet der Konfrontation auszudehnen", sagte Ubejda. Israel werde der Rache nicht entkommen, drohte er.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren