05:23 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Nato und die USA wollen wieder mit Pakistans Armee zusammenarbeiten

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Nato ist bereit, Pakistan bei der Ausbildung und Weiterbildung seiner Offiziere zu helfen, wenn die pakistanische Armee oder Regierung die Nato darum ersucht.

    NEU DELHI, 02. Februar (RIA Novosti). Die Nato ist bereit, Pakistan bei der Ausbildung und Weiterbildung seiner Offiziere zu helfen, wenn die pakistanische Armee oder Regierung die Nato darum ersucht.

    Das sagte Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen am Montag in Brüssel, berichten pakistanische Fernsehsender.

    Pakistanischen Medien zufolge erwägt die Nato die Möglichkeit, pakistanische Offiziere der mittleren Führungsebene an Bildungseinrichtungen der Allianz in Europa auszubilden. Das soll laut den Nato-Plänen der pakistanischen Armee dabei helfen, sich dem Westen zuzuwenden.

    Im Januar hatte US-Verteidigungsminister Robert Gates Islamabad besucht und es zu engeren Kontakten zwischen den pakistanischen Streitkräften und dem US-Militär eingeladen.

    In den 1980er Jahren, als Pakistan zusammen mit den USA die Modschahed-Gruppierungen unterstützte, die gegen die Sowjettruppen in Afghanistan kämpften, hatte Washington Islamabad aktiv militärisch und militärtechnisch unterstützt.

    Pakistanische Armeeangehörige wurden damals in den USA ausgebildet. Die ranghohen Offiziere beider Länder kannten einander gut.

    Aber kurz nach dem Abzug der Sowjettruppen aus Afghanistan 1989 fror Washington die militärischen Kontakte mit Islamabad gemäß dem Pressler-Amendment ein. Dieses Junktim verbot Kontakte auf Verteidigungsgebiet mit den Staaten, die ihr Atomprogramm zu militärischen Zwecken entwickelten. (Pakistan testete ab den 1970er Jahren Kernwaffen).

    Der Pentagon-Chef Gates gab während des Pakistan-Besuchs zu, dass der Abbruch der Beziehungen zwischen dem amerikanischen und dem pakistanischen Verteidigungsministerium ein "ernsthafter strategischer Fehler gewesen" sei.

    Er verwies auf die Notwendigkeit, die engen Kontakte zwischen ihnen auf allen Ebenen wieder herzustellen. Robert Gates versicherte Pakistan eine zunehmende militärtechnische Hilfe und die Absicht der USA, pakistanische Offiziere in den Vereinigten Staaten auszubilden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren