18:18 23 Juni 2018
SNA Radio
    Politik

    Tadschikistan: Regierungspartei gewinnt Parlamentswahlen - MEHR

    Politik
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die regierende Volksdemokratische Partei Tadschikistans unter Leitung von Präsident Emomali Rachmon hat bei den jüngsten Parlamentswahlen am 28. Februar 54 der 63 Parlamentssitze errungen.

    DUSCHANBE, 05. März (RIA Novosti). Die regierende Volksdemokratische Partei Tadschikistans unter Leitung von Präsident Emomali Rachmon hat bei den jüngsten Parlamentswahlen am 28. Februar 54 der 63 Parlamentssitze errungen.

    41 Abgeordnete wurden direkt und 22 nach den Parteilisten gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 90,7 Prozent.

    Nach Angaben der Wahlleitung erhielt die Volksdemokratische Partei 70,6 Prozent der Wählerstimmen, die Partei der Islamischen Wiedergeburt 8,2 Prozent, die KP 7,0 Prozent, die Agrarpartei 5,1 Prozent und die Partei der Wirtschaftsreformen 5,03 Prozent. Damit bekommen die Agrarpartei und die Partei der Wirtschaftsreformen je einen Sitz, die Partei der Islamischen Wiedergeburt und die KP je zwei Sitze im Parlament.

    Im Wahlbezirk Kanibadam kommt es am 14. März zu einer Wahlwiederholung, weil dort keiner der Kandidaten 50 Prozent der Wählerstimmen bekommen hat.

    Die endgültigen Wahlergebnisse wurden am Freitag vom Chef der Zentralen Wahlkommission, Mirsoali Boltujew, bekannt gegeben.

    In der vorangegangenen Zusammensetzung hatte die Regierungspartei 52 Sitze. Von den restlichen elf Sitzen gingen 2005 vier an die KP und zwei an die Partei der Islamischen Wiedergeburt.

    Momentan sind in Tadschikistan sieben politische Parteien registriert: die Volksdemokratische, die Kommunistische, die Partei der Islamischen Wiedergeburt, die Demokratische Partei, die Sozialdemokratische Partei, die Sozialistische Partei, die Agrarpartei und die Partei der Wirtschaftsreformen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren