13:04 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Vereinbarung über Zivilflüge von Tiflis nach Moskau ohne georgische Regierung getroffen

    Politik
    Zum Kurzlink
    Konflikt zwischen Russland und Georgien (78)
    0 01

    Eine Vereinbarung über die direkten Charterflüge der georgischen Fluggesellschaft Airzena-Georgien Airways nach Moskau im Zusammenhang mit dem Osterfest ist ohne Einmischung der georgischen Regierung und der politischen Parteien getroffen worden.

    MOSKAU, 26. März (RIA Novosti). Eine Vereinbarung über die direkten Charterflüge der georgischen Fluggesellschaft Airzena-Georgien Airways nach Moskau im Zusammenhang mit dem Osterfest ist ohne Einmischung der georgischen Regierung und der politischen Parteien getroffen worden.

    Das teilte Nino Giorgobiani, Leiterin des PR-Dienstes der Fluggesellschaft, am Freitag mit.

    „Anlässlich des Osterfestes wird die Airzena Charterflüge nach Moskau unternehmen. Das russische Verkehrsministerium hat unserem Antrag auf die Charterflüge stattgegeben“, sagte sie.

    Die Flüge auf der Strecke Tiflis-Moskau-Tiflis sollen am 1., 2., 3., 10., 12. und 14. April erfolgen.

    Die Direktflüge zwischen Russland und Georgien waren 2006, nach der Zuspitzung der Beziehungen zwischen beiden Ländern, aufgehoben worden. Für einige Zeit wurden sie 2008 wieder aufgenommen und dann nach dem Kaukasus-Konflikt im August 2008 wieder eingestellt. Anfang dieses Jahres (vom 8. bis 10. Januar) wurde der Flugverkehr zwischen Tiflis und Moskau zum orthodoxen Weihnachtsfest kurzzeitig wieder hergestellt.

    Themen:
    Konflikt zwischen Russland und Georgien (78)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren